Montag, Februar 25, 2008

industrialisierung des buchbindens

im aarauer schloss-museum fand bis gestern eine ausstellung zum thema "industrialisierung des buchbindens" statt.

gemeinsam mit einer befreundeten familie besuchten wir die ausstellung und es hat richtig spass gemacht. die maschinen durfte man nicht nur bestaunen - man durfte sie auch gleich ausprobieren :) und schritt für schritt ein heft mit dazugehöriger schachtel herstellen.

so haben wir mit den maschinen gepresst, gestanz, geprägt, geschnitten und geheftet :) . stellt euch vor für die ecken hatte es sogar einen eckenrunder mit fusspedal ;)



Kommentare:

Bea's Welt hat gesagt…

So guet, das hätte mich auch interessiert. Ist ja lustig, ein Eckenrunder mit Fusspedal, wann wir das wohl brauchen, hihihi

Gaby hat gesagt…

es isch mega genial gsi und eso idrücklich die maschinene zgseh.

und i ha chli schiss gha vor dene Maschinene. dass es mer en Bostitch in finger haut oder sones schnidends rädli überd finger huscht... und wenn die arbeiter früener de ganz tag a dene maschine gschaffet händ het sich wohl scho mol de einti oder de ander en finger igklemmt vertakkeret dri oder gar abgschnitte.

i mues eusi büechli au no fotografiere ;)

aber i ha der no welle Danke säge dass d mi druf ufmerksam gmacht.

N. hat gesagt…

Letzteres könnt ich mir hier auch gut vorstellen, höhö. Allein für die Schachtel hat sich der Besuch gelohnt, sieht super aus!